Outfitpost – Sweat Shorts!

Hallo ihr Lieben!

(scroll down for english version)

Summer heißt automatisch Sale. Und Sale heißt Shoppingwahn bei mir. Nachdem gerade wirklich überall Klamotten reduziert sind, habe ich mich vor ein paar Tagen in den Shopping Wahnsinn gestürzt.

Und dabei bin ich mehr als fündig geworden. Deshalb ein kleiner Outfitpost von einer kleinen Auswahl  :)

Lange habe ich gesucht und jetzt habe ich DIE perfekte gefunden. Die Sweat Shorts.

DSC_0115 (4)

DSC_0138 (2)

DSC_0132 (4)

DSC_0142 (2)

Schuhe/Shoes: Vintage

Shorts: Glamrock Vienna

Top: Zara

Kette/Necklace: H&M

Uhr/Watch: Fossil

Man erkennt es leider nicht so gut, aber die Shorts sind mit silbernem Stoff besetzt. Love it!

Ähnliche Sweat Shorts gibts zum Beispiel hier:

vero moda                      ASOS

Vero Moda                                                                         Asos

farfetch

Farfetch

Was haltet ihr von Sweat Shorts?

Stay sporty and classy!

Jess

__________________________________________________________________________

Continue reading

Superfoods Part 1 – Chia-Seeds

Hallo ihr Lieben!

(english version below)

Wenn ihr euch ähnlich wie ich, öfters auf anderen Fitness- und Gesundheitsblogs herumtreibt, seid ihr sicher schon über den Begriff der “Superfoods” gestolpert. Nahrungsmittel, die extrem gesund und nährstoffreich sind, und gerade in der Ernährungsbranche extrem boomen.

Dank TerraElements durfte ich drei der sogenannten Superfoods einmal selbst testen: Gojibeeren, Acaipulver und Chiasamen.

Heute möchte ich euch deshalb eines der Superfoods, die Chiasamen, vorstellen die ich aus meinem alltäglichen Leben gar nicht mehr wegdenken möchte. Aber erst einmal die Hard Facts.

Chiasamen waren damals schon den Maya als Heil- und Grundnahrungsmittel bekannt. Sie sind extrem nährstoffreich und beinhalten Antioxidantien, Kalzium, Kalium, Eisen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Echte Multitasker also!

DSC_0806 (2)

Chiasamen lassen sich ganz einfach über euer Essen streuen. Zum Beispiel super lecker über Salat oder euer Müsli am Morgen. Hier habe ich die Samen einfach pur über mein Oatmeal gestreut.

DSC_0812 (2)

Ein weiterer super Zubereitungstipp von Chiasamen, ist der sogenannte Chiapudding. Dafür braucht ihr einfach etwas Kokosmilch oder Mandelmilch (120ml), mischt die Milch mit etwa zwei-drei Esslöffeln Chiasamen und lasst das ganze über Nacht im Kühlschrank durchziehen.

Am nächsten Tag entsteht eine Art Pudding, der super als Frühstück mit Beeren und Obst geeignet ist.

DSC_0036

DSC_0037

Ich muss zugeben, es sieht nicht allzu lecker aus. Aber es schmeckt wirklich super und lässt sich wunderbar durch Honig, Mandelmilch und Obst aufpeppen. Dadurch dass sie relativ kalorienreich sind, halten Chiasamen auch wunderbar satt.

Habt ihr schonmal Chiasamen probiert?

_____________________________________________________________________________________________

Continue reading

Back again – Time to kick butts

Hallo ihr Lieben!

(English version below)

Lange ist es her, aber Uni und Arbeit haben mich ziemlich eingespannt. Nichtsdestotrotz beginnt jetzt der Endspurt zur Bikini Figur. Der Sommer ist ja schon da.

Auch ich hole mir Inspiration von anderen Fitness und Gesundheitsblogs und wie ich euch bereits berichtet habe, bin ich ein großer Fan der UK-Bloggerin Lydia Elise Millen.

Vor einigen Monaten hat sie ein E-Book mit einem Ernährungsplan herausgebracht, das ich in den kommenden Wochen testen möchte. Es kostet nur knappe 9€ und enthält einen Ernährungsplan zu einer 4wöchigen Detox-Phase sowie einen Plan für die Phase danach. Ich finde es gerade jetzt im Sommer wenn es so heiß ist, schwer am Ball zu bleiben und konsequent Sport zu machen.

Zwei einfache und fettarme Rezepte, die ich in einem meiner Kochbücher entdeckt habe, wenns mal wieder schnell gehen muss, sind folgende:

Haferflocken-Schnitzel mit Karottensalat und Joghurt Dip // Oat  Escalope with carrot salad and joghurt dip

Bild

Ofenkartoffeln mit Guacamole // Oven potatoes with guacamole

 

Bild

Aufgrund der Kohlenhydrate ideal für die Mittagspause.

Was tut sich bei eurem Weg zur Strandfigur? Wie bleibt ihr motiviert? //

Always stay sporty and healthy!

Continue reading

My first Yoga experiences – Namaste!

(english version below)

Hallo ihr Lieben!

Am Samstag war in Wien im Augarten die Yoga Convention, auf der ich gearbeitet habe. Ich habe erst vor Kurzem mit Yoga begonnen und bin also kompletter Neuling auf diesem Gebiet. Auf der Yoga Convention kamen über 5000 Yogis die gemeinsam unter freiem Himmel Yoga gemacht haben. Ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Und als Goodie gabs eine Gratis Yoga-Matte und Sojaprodukte geschenkt.

BildBildBildBild

Wie auf dem einen Bild zu erkennen, haben viele Yogis tolle Printleggins getragen. Und ich muss definitiv auch so eine haben! Bei Drishtiyoga habe ich einige schöne Leggins gefunden und Yoga Zubehör gefunden.

Bild

Leggins von Drishtiyoga

Bild

Bengal Track Leggins

Bild

Elephant Leggins

Bild

Galaxy Leggins

Ein super Beginner Workout, dass ich auf Youtube gefunden habe ist folgendes:

Meine persönlichen Erfahrungen mit Yoga waren bisher, dass ich es nicht sonderlich anstrengend fand. Klar trainiert man gewisse Muskelgruppen, aber ich liebe es wenn ich nach dem Sport total ausgepowert bin. Weil das bei Yoga ja nicht der Fall ist, werde ich das vielleicht in Zukunft eher als Ausgleich zum normalen Training nutzen. Zur Entspannung quasi. Ich werde aber auch noch andere Yoga Arten neben dem klassischen Yoga versuchen. Hot Yoga findet zum Beispiel bei 37 Grad Raumtemperatur statt. Vielleicht gefallen mir solche Alternativen besser. //

Was sind eure liebsten Yoga Arten?

Eure Jess Continue reading

Wishlist May – Ready for summer

(English version below)

Draußen ist es grau, für die Uni ist viel zu tun und man möchte gar nicht raus. Die perfekte Zeit für Online-Shopping! Oder zumindest zur Inspirationssuche. Beim Stöbern habe ich ein paar Teile gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Und hoffentlich wandern die bald in meinen Kleiderschrank:

// It’s rainy outside, I have a lot of university stuff to do and I don’t want do leave my house. Perfect time for some online shopping! Or at least time to get some inspiration. While going through some online shops I found a few pieces I want to share with you. And hopefully they’ll be soon inside my wardrobe.

Bild

Statement-Kette von Zara // Statement Necklace from zara

Bild

 

Overall mit Pailettenbesatz von Zara // Overall with sequins

 

 

Bild

Und mein absoluter Favorit ist diese Tasche. Erinnert mich ein bisschen an die Falabella von Stella Mc Cartney. Ich liebe sie :)

// And my favourite piece is this gorgeous bag. It reminds me a little of the falabella bag from stella mc cartney. I love it :)

Citybag aus Leder mit Krokofinish von Zara / Citybag out of leather

Bild

Der Nike Flyknit passt sich perfekt dem Fuß an und ist super als Laufschuh. Definitiv auch auf meiner Wishlist :)

// The nike fly knit model is a show that fits your foot like a second skin and is just perfect for running. Will be definetly on my wishlist :)

_______________________________________________________________________________________________

Ein Wunsch, den ich mir schon erfüllt habe ist ein neuer Bikini für den Sommer. Als ich den bei Calzedonia gesehen habe, musste ich natürlich sofort zuschlagen.

// I already fulfilled one wish. I shopped a new bikini for this years summer. When I saw it at calzedonia, I simply had to buy it.

Bild

Bild

Etwas bunt, aber ich liebe ihn :)

Was steht auf eurer Wishlist? Findet ihr es noch zu früh, Sachen aus den Sommerkollektionen zu kaufen?

Eure Jess

// A little colourful, but I love it. Whats on your current wish list? Do you think it’s to early to buy all the summer clothes now?

Jess

______________________________________________________________________________________________________

 

 

My first Detox – Expectations and results

(english version below)

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich bereits angekündigt, dass ich dank Teatox zwei bestimmte Detox-Tee-Sorten testen werde und mich zumindest teilweise einer sogenannten Detox-Kur auszusetzen. Für alle unter euch, die mit dem Begriff Detox erstmal nichts anfangen können:

Detox heißt übersetzt etwa “Entgiften” oder “Entschlacken”. Es heißt, dass der Körper im Laufe der Zeit gewisse Toxine produziert, welche zum einen ganz normal vom Körper ausgeschieden werden können, zum anderen aber Umweltgifte und Stoffwechselgifte zu sogenannten Ablagerungen im Körper führen. Dies rührt zum Beispiel von zu einseitiger Ernährung.  Eine Detox-Kur, die meistens 14 Tage geht, soll dabei helfen, diese Ablagerungen loszuwerden, seinen Körper zu reinigen und vielleicht sogar ein paar Pfunde zu verlieren.

So weit die Theorie. Genauer nachlesen könnt ihr die Facts übers Detoxen auch nochmal hier!

Ich habe zu wenig biologisches Wissen um zu beurteilen, ob diese Theorien Sinn machen. Trotzdem habe ich mich aber entschlossen meinem Körper etwas Gutes zu tun und teste nun seit einiger Zeit die Detox Tees von Teatox aus der Serie Skinny Detox.

Bild

Bild

Im Gegensatz zu herkömmlichen Detox-Kuren, verspricht Teatox dass ihre Tees durch ihre Inhaltsstoffe den Körper dazu anregen, Abfallstoffe abzutransportieren, wichtige Vitalstoffe zu liefern und den Kreislauf zu stärken.

Seit über einer Woche trinke ich nun jeweils morgens eine Tasse Good Morning Tea und am Abend Good Night Tee. Was hat sich getan?

Die Regeln sind laut Teatox einfach:

1. 2-3 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken.

2. Nicht zu viele Kohlenhydrathaltige Speisen am Abend essen, weil durch den erhöhten Blutzuckerspiegel, die Fettverbrennung im Schlaf verlangsamt wird.

3. Erlaubt sind: Gemüse, Getreide, Kartoffeln, Brauner Reis, Reiscracker, Fisch, Nüsse, Keime und Samen

4. Verboten sind: Raffinierter Zucker, zu viel Salz, fettiges Fleisch, Milchprodukte, alkoholische Getränke, warmgepresste Öle, stark verarbeitete Lebensmittel

Trotz Kaffeeverzichts am Morgen bin ich nach dem Morgen-Tee tatsächlich wach. Und mir fehlt der Kaffee erstaunlicherweise auch nicht. Nach dem Abend Tee bin ich angenehm müde. Ob das am Tee oder an meinen langen Tagen liegt, weiß ich allerdings nicht. Der Morgen Tee schmeckt angenehm frisch und zitronig. Der Abend Tee dagegen, eher fruchtig.

Morgens: Good Morning Tee mit Oatmeal

Der Good-Morning Tee verspricht einen sanften Kickstart in den Tag. Er unterdrückt das Hungergefühl und wirkt belebend. Außerdem soll er das Immunsystem stärken und dem Körper ausreichend Vitalstoffe liefern. Noch dazu gibts ein schönes, reines Hautbild.

Klingt ziemlich vielversprechen oder? Leider kann ich nicht alle diese Punkte bestätigen. Ich habe weder reinere Haut bekommen, noch ist mein Hunger morgens weniger geworden. Aber der Tee schmeckt gut, und ich fühle mich nach den bisherigen Testtagen tatsächlich frisch und wach morgens. //

BildBild

Abends: Good Night Tee mit Salat und Putenbruststreifen 

BildBildBild

Bild

Der Abendtee verspricht den Körper im Schlaf dabei zu unterstützen weiter zu entschlacken, runterzufahren und erholsam zu schlafen.

Mein Fazit:

Die Tees schmecken wirklich gut und wer gerne gesunden Tee trinkt, sollte unbedingt die Detox-Tees von Teatox testen. Zwar trafen auf mich nicht alle versprochenen Wirkungen zu, aber ich fühle mich deutlich ausgeglichener und vor Allem am Morgen viel frischer. Außerdem zwingt mich die Kur dazu mehr zu trinken, was für mich als chronische “Trinkvergesserin” ideal ist.

Teatox liefert außerdem auf ihrer Website noch einen passenden Ernährungsplan dazu, was ich wirklich super finde. Wer nämlich so unkreativ ist wie ich, ist dankbar dafür, dass es schon fertiggestellte Rezepte gibt.

Habt ihr schon eine Detox-Kur hinter euch bzw. was haltet ihr von Detox-Kuren?

Eure Jess

Die Inhaltsstoffe der Tees findet ihr weiter unten:

Continue reading

Quick Recipes and 200 Follower

(english version below)

Hallo ihr Lieben!

Es ist schon ein paar Tage her, dass ich das letzte mal von mir habe hören lassen. Das liegt zum einen am Unistress und zum anderen an einem Job im Fitnessstudio, den ich ab sofort neben der Uni mache. Das Shinergy Studio in Wien bei dem ich arbeite, befasst sich viel mit Yoga und alternativen Kampfkünsten. Ich werde die Kurse selbstverständlich alle testen und euch von meinen Erfahrungen berichten. Hoffentlich klappt es so noch schneller bis zur Bikinifigur 2014 ;)

Aber erst einmal möchte ich bei euch Danke sagen! Wir haben die 200 Follower schon vor einer Weile geknackt und ich freue mich über jeden einzelnen Follower und über jedes Like :) Vielen Dank fürs Mitlesen!!  Dafür dass der Blog erst seit Mitte Februar besteht bin ich unglaublich stolz und erfreut, dass es so viele Menschen gibt, die sich genau wie ich für gesundes Essen, Sport und Mode interessieren.

Ich habe hier nochmal einen klassischen Ernährungstag von mir zusammengestellt. Wie immer sind die Rezepte easy und gehen schnell. Lasst es euch schmecken :)

Joghurt mit Haferflocken und frischen Kiwis und Bananen mit Kakaopulver // Yoghurt with oat flakes and fresh kiwis, bananas and cocoa powder

Bild

Bild

Tortilla Wraps mit Frischkäse, Gemüse und Hähnchenbrustfleisch // Tortilla wraps with cream cheese, vegetables and chicken breast

BildBild

Putenschnitzel mit gebratenen Champignons und Tzatziki-Dip // Turkey breast with roasted champignons and tzatziki-dip

Bild

____________________________________________________________________________________________________________

Auf YouTube habe ich außerdem noch eine tolle 7tägige Challenge gefunden. Die Workouts machen wirklich Spaß und ich bin ganz schön ins Schwitzen gekommen. Ideal für daheim :)

Das Workout für den ersten Tag ist folgendes:

_____________________________________________________________________________________________________________

Hello Lovelies, it has been a few days that I wrote my last blog entry. This is on the one hand because of all the university stuff I have to do and on the other hand because of my new job at a gym. Since a few days I work at the Shinergy Gym in Vienna. They offer a lot of yoga and marterial arts classes which I all want to try out. And of course I will tell you about my experiences. Hopefully it’s going to help to get quicker towards the perfect bikini body 2014. But first of all I want to thank all of you. I’ve reached over 200 followers last week and I’m so excited about that. Thank you so much for reading and following my blog! I started this blog in the mid of february and I can’t believe how fast it grew. I’m really proud and glad that there are so many great people out there who share my passions about healthy food, sports and fashion. Today I have three recipes for you which describe a normal day in my eating routine. Enjoy!

On Youtube I also found some great workout videos that show you a seven day training guide. The workouts are really fun and it really makes you sweat. Great if you want to workout at home.

Always stay sporty!

Jess